Geboren und aufgewachsen in Berlin, lebt Andrea nach Zwischenstationen in Washington DC, New York und L.A. zurzeit in München. Sie ist im Sternzeichen Zwilling zur Welt gekommen und wie man sagt, mögen es diese vielseitigen Zeitgenossen abwechslungsreich, weil ihnen sonst schnell zu langweilig wäre. Das stimmt wohl auch im Fall Andrea, wie nicht zuletzt ihr beruflicher Werdegang zeigt. Der fängt an mit der Ausbildung zur Zahnarzthelferin, fügt dann eine Ausbildung zur Visagistin hinzu, ein Studium der Politikwissenschaft und eines zur Schauspielerin, bringt sie als Moderatorin vor Kameras und auf Bühnen und sieht sie seit 2005 auch als Gastronomin des Hoover & Floyd in München und Inhaberin einer Kreativagentur.
Zu den großen Leidenschaften von Andrea zählen Natur, Landwirtschaft, Ernährung und das Kochen. Ihre Zukunft sieht sie auf dem Land, einen Bauernhof betreibend. Ganz so weit ist es allerdings noch nicht, aber sie verbringt jede frei Minute mit ihren zwei Hunden Floyd und Nukka an der frischen Luft, und das bei Wind und Wetter.
Andrea liebt alle Tiere (ausgenommen Zecken und Mücken). Sie ist ein großer Fan der Albert Schweitzer Stiftung, der BOS-Foundation sowie des Guts Aiderbichel und sehr aktiv im Natur und Tierschutz. Unter anderem unterstützt sich auch die Tierschutzorganisation Ein Herz für Streuner.
Eine weitere große Leidenschaft ist das Reisen. Andrea behauptet zwar, an Land und Leuten interessiert zu sein und an der Erweiterung ihres Horizonts, doch muss die Frage erlaubt sein, warum man auf ihren Urlaubsfotos fast nie Land und Leute sieht oder Horizont, dafür aber immer Tiere der Region. Ein Phänomen übrigens, dass schon aus Kindertagen stammt. Im nepalesischen Kathmandu teilt Andrea ihren Apfel mit einem Affen, in ihrer Wohnung zieht sie ein Krähenbaby auf, das aus dem Nest gefallen ist , sie schwimmt mit einem Delphin in der Karibik, geht auf Tuchfühlung mit Kamelen im Oman, macht Bekanntschaft mit einem Elefanten im indischen Dschungel, robbt sich täuschend echt an Seehunde in Kalifornien und selbst Ziegen sind nicht vor ihr sicher, wie man in Österreich weiß.
Was man sich schon denken kann: Andrea ist Vegetarierin - wie könnte es auch anders sein! Zurzeit arbeitet sie an einem Kochbuch, das Einsteigern helfen soll, sich Vegetarisch oder sogar Vegan zu ernähren und das mit viel Spaß. Ein Clou an ihrem Kochbuch: Andrea trifft sich mit Bauern und alten, am Herd erfahrenen Hausfrauen, um gerade die oft vergessenen Rezepte mit besten Zutaten neu zu gestalten.
Und dann noch etwas ganz anderes: Wer Andrea die größte Freude machen will, findet heraus, wo man die Folgen der US-Serie Privatdetektiv Harry Fox auftreiben kann. Eine einmalige TV-Serie aus den 80er Jahren mit Jack Warden, die Andrea unbedingt wieder sehen möchte. Kein Spaß, das wäre vielleicht eine Freude...!